Software für Sägewerke und Holzhandel2020-11-07T10:39:54+01:00

TiMobile

Mobile Datenerfassung mit Android oder iOS

  • Lieferscheine mit Schnittholz, Blockware und Lohnschnitt
  • Lagerverwaltung
  • Produktion
  • Rundholzaufnahme mit Länge, Zopf, Holzart, Güte und Rindenabzug
  • Zeiterfassung für Mitarbeiter und Aufträge
  • Adressen

TiMobile Apple iOS

TiMobile Android

Lieferlisten:

Lieferlisten mit Schnittholz, Blockware und Lohnschnitt.

Unter Android kann die Spracherkennung durch Google genutzt werden. Mit dem Sprachbefehl „4 Meter 23 Zentimeter“ wird ein neuer Stamm hinzugefügt. Blockware kann mit dem Sprachbefehl „30 Zentimeter“ erfasst werden.

Jetzt bei Google PlayDownload on the App Store

Lagerbestand:

Der Lagerbestand wird mit TiMobile einfach erfasst und geändert. Der Lagerbestand wird nach Länge, Dicke, Breite, Qualität, Lager Nr. oder nach Bezeichnung gesucht. Die gewünschten Positionen können ausgewählt werden und in eine Lieferliste übernommen werden.

Lagerbestand wird mit einen QRCode erkannt kann auf eine Lieferliste gesetzt werden oder in einen anderen Bereich im Lager.

Zeiterfasung:

Mitarbeiter melden sich mit TiMobile an und ab. Je Mitarbeiter wird mit TiList jedes Monat ein Arbeitszeit Bericht erstellt. Die Zeiterfassung kann auch je Auftrag/Holzliste erfolgen.

Rundholz:

Rundholzlisten werden mit TiMobile erfasst. Der Rindenabzug und das Volumen werden von TiMobile berechnet. Rundholzlisten können mit Spracheingabe erfasst werden. Beispiel: „5 Meter 25 Zentimeter

Produktion:

Aufträge werden als Holzlisten werden im Kalender dargestellt. Die fertige Menge wird mit TiMobile erfasst.

Unter Android kann die Spracherkennung von Google genutzt werden. Mit dem Sprachbefehl „10 Stück“ wird die Stückzahl in die Holzliste übernommen.

Von |September 7th, 2020|Kategorien: Allgemein|0 Kommentare

Lagerverwaltung mit QR-Code

Für die Lagerverwaltung mit QR-Code wird je Paket ein Paketschein gedruckt am Paket befestigt oder aufgeklebt.

Um eine Lieferliste (Lieferschein) zu erstellen müssen nur die QR-Codes
der Pakete gescannt werden.  Mit dem scannen des QR-Codes können
die Pakete auch in einen anderen Lagerbereich verschoben werden.

Die Verwendung eines Tablett-PC hat den Vorteil, das der QR-Code gleich
vom dem PC geprüft wird und eine Lieferliste erstellt wird. Ein QR-Code
Scanner ist nicht notwendig.

Bei der Firma Meissniter in Österreich werden die Paketschein bereits von der Stapelanlage gedruckt. Die Lagerverwaltung
ist in mehrere Bereiche aufgeteilt. Die Paket werden von der Stapelanlage bis zur Verwarbeitung per QR-Code verfolgt.

https://www.meissnitzer.at/de/

Von |August 24th, 2020|Kategorien: Allgemein, Updates|0 Kommentare

QR-Rechnung

Ab dem 30. Juni 2020 dürfen in der Schweiz die neuen QR-Rechnungen versendet werden. Und ab diesem Datum müssen Unternehmen in der Lage sein, diese Rechnungen zu bezahlen.

Ab der Version TiList 2020/7 ist es möglich eine QR-Rechnung mit dem QR-Code zu drucken.

Von |Juni 27th, 2020|Kategorien: Allgemein, Updates|0 Kommentare

Ausbeute über 100%

In der folgenden Beispiel berechnet TiCalc

  • Schnittholz 76,9 %
  • Restholz 18,1 %
  • Späne 9,5 %

Das sind addiert 105,5 %. Das kann doch nicht stimmen ?.

Rundholz in der Sägeindustrie wird nach Fm mit der Formel

V=D² *Pi/4 *L

berechnet. Die Formel ist Mathematisch nicht korrekt. Es müsste die Formel für einen Kegelstumpf angewendet werden.

V=hπ3( (r1)2+r1r2+(r2)2)

Bei der Rundholzvermessung wird der Mittendruchmesser zweimal gemessen und auf 1cm abgerundet. Sehen wir uns das in TiCalc an. Das Volumen für unseren Block beträgt 0,483 Fm. Das Realvolumen beträgt 0,502 cbm. Das sind in diesen Beispiel 4% Unterschied. Der Unterschied variiert je Stamm, nach Abholzigkeit, Krümmung, Ovalität und Wurzelanlauf.

Aus mehr Rundholz entsteht mehr Schnittholz und Restholz.

Es gibt noch einen Faktor der zur Ausbeute über 100% führt. Sehen wir uns das Kantholz im Schnittbild an. Die zwei Kanthölzer mit 6m*0,120m*0,200m werden mit 0,2880 cbm verkauft. Real sind es 0,2874 cbm. Es wird mit jedem Kantholz und jeden Brett etwas Luft verkauft.

Nur wenn das Rundholz nach Realvolumen und das Schnittholz nach Realvolumen verkauft würde, kämen wir immer auf eine Ausbeute von 100,0%. Entscheidend für die Kalkulation ist das Rohstoffvolumen nach Fm, das wir bezahlen müssen und das Schnittholzvolumen nach Cbm, das wir verkaufen.

Die Gesamtausbeute kann deshalb über 100% liegen.

Von |Juni 13th, 2020|Kategorien: Allgemein|0 Kommentare

Amanda Software

Amanda Reiter
Wegscheider Str. 14
83661 Lenggries

++49 151 425 369 79

Fernwartung

Für unseren Service über Internet laden Sie AnyDesk herunter. Sie können AnyDesk direkt starten ohne zu installieren.

AnyDesk

AnyDesk

 

Nach oben